Workshops bei Kassel & bei München!

Aufgrund der riesigen Resonanz wird es dieses Jahr nun doch noch zwei Workshops geben. Einer wird am 26. November in Hackermoos bei München stattfinden, der andere am 27. November in Udenhausen bei Kassel. Beide sind bereits ausgebucht – wer Interesse hat, kann sich aber auf die Nachrückerliste setzen lassen!

Ausblick für kommendes Jahr, soweit die Termine schon feststehen (eigentlich plane ich ungern langfristig 😉 : Für vsl. Anfang März stehen Lorsch und Bayreuth auf dem Programm, am 29. April Beutelsbach bei Stuttgart (Kunstschule „Kunst und Keramik“, Details auf S. 42 des Programmheftes (klicken und blättern, bereits ausgebucht), am 30. April die Nordschweiz (auf Einladung des Fachverbands für Handspinnen und Garndesign, welche Ehre!). Bei nächster Gelegenheit kommen auf jeden Fall auch Köln und Norddeutschland dran. Interessent/innen für diese Regionen können sich bereits vormerken lassen.

Hier nochmal die Fakten im Überblick:

Workshop „Isländische Rohwolle von Grund auf verarbeiten“

Die inhaltlichen Schwerpunkte werden individuell mit den Teilnehmer/innen abgestimmt. Die Rahmendaten:

  • Hackermoos: 10.30 Uhr bis ca. 17 Uhr, Udenhausen: 9.30 Uhr bis ca. 16 Uhr
  • gemeinsamer Mittagsimbiss und Kaffeepause, beide nach isländischer Art (mit original isländischen „Zutaten“: Butter, Käse, Roggenbrot, Fladenbrot, Trockenfisch, Kekse usw.)
  • max. 10 Teilnehmer/innen
  • pro Teilnehmer/in steht mindestens ein halbes (Islandschaf-)Vlies zur Verfügung, möglichst verschiedene Farben und Konsistenzen sorgen für Vielfalt; das noch nicht auf dem Workshop verarbeitete Rohmaterial wird zum Schluss unter den Teilnehmer/innen aufgeteilt
  • mögliche Inhalte:
    was macht die Wolle von Islandschafen so besonders, unterschiedliche Vlieskonsistenzen und ihre Vor- und Nachteile, Eignung der einzelnen Vliesteile für verschiedene Zwecke, effizientes Trennen der Wollarten und ihre Weiterverarbeitung, Ideen für stark verfilzte Vliese, Kardieren/Kämmen, Spinnen, Haspeln, Entspannungsbad und was dann?
  • Rahmenprogramm: Beamerschau zum Alltag isländischer Schafe; 1 Exemplar des Buchs „Das Islandschaf – die Wollmilchsau“ ist im Teilnahmebeitrag enthalten, weitere Bücher des Island-Verlags Alpha Umi können mit 15 % Workshop-Rabatt erworben werden
  • Preis: pro Person 140 Euro; Material und Verpflegung inbegriffen (davon 90 Euro mit der Anmeldung zahlbar, 50 Euro bis 1 Woche vor dem Workshop)
  • Anmeldung am besten per E-Mail an post (at) islandwollprojekt.de oder per Facebook-Nachricht an Karólína í Hvammshlíð.

Hier nochmal in aller Kürze der Hintergrund:

In Island gibt es nur eine Rasse – Islandschafe. Die Population von derzeit knapp 500.000 Schafen stammt nahezu ausschließlich von den Schafen ab, die während der Besiedlung Islands im 9. und 10. Jahrhundert von den Einwanderern mitgebracht wurden. Extremes Klima und anspruchsvolle Landschaft führten zusammen mit gezielter Zucht dazu, dass die Islandschafe besonders robust und eigenständig sind. Im Gegensatz zu vielen anderen „Woll-Ländern“ leben die Schafe in Island nahezu in allen Fällen artgerecht. Sie ähneln in vielem den Wildschafen – mit dem Unterschied, dass die Wolle seit langem auf Qualität gezüchtet wird und besser ist als die meisten anderen ursprünglichen Rassen.

Das oft vielfarbige Vlies dieser Schafe ist ein faszinierender Rohstoff für eine erstaunliche Bandbreite an Textilien – vom weich fließenden Feingewebe bis zum robusten Arbeitshandschuh. (Der allseits beliebte „Islandpullover“ ist nur eine Möglichkeit – und sogar er kann flauschig weich sein!) Es eignet sich auch sehr gut zum Filzen und für Puppenhaar. Für die optimale Nutzung ist jedoch ein fachkundiger Umgang mit der Rohwolle erforderlich – darum geht es in diesem Workshop.

Und kurz zu mir:

Ich bin Caroline Kerstin Mende (Karólína), Jahrgang 1970, und lebe mit Schafen, Pferden und Hund in den nordisländischen Bergen. Die traditionelle Verarbeitung „naturbunter“ Islandwolle ist eine meiner großen Leidenschaften – ebenso wie die Schafe selbst. Ich habe u. a. zwei Bücher über Islandschafe geschrieben (s. o.), biete Workshops unter Beteiligung der „echten“ Schafe auch auf meinem Hof an, vermittele hochqualitative Island-Vliese an Wollliebhaber in Deutschland und bin außerdem Reiseberaterin für Islandreisende und Isländisch-Übersetzerin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s