WuK-Vliese

WuK-Vliese

„WuK“ steht für „Waschen und Kardieren“ vor dem Spinnen. Die unter dieser Rubrik angebotene Wolle hat teilweise relativ kurze Unterwolle und Doppelschnitt und wird im Spätwinter bei den Schafen gewonnen, die den Winter im Stall verbringen (die Herbstschur ist dann ca. 4 Monate her). Grobe Verschmutzungen treten normalerweise nicht auf, aber es empfiehlt sich ausnahmsweise eine Wäsche vor dem Spinnen (idealerweise mit der zeitsparenden und wollschonenden Fermentier-Methode), was normalerweise bei den von mir angebotenen Vliesen nicht erforderlich ist.

Um zu vermeiden, dass die kurzen Fasern stören, ist es außerdem günstig, die Wolle mit einer Kardiermaschine zu kardieren (auch mit der Hand möglich, aber langwieriger). Ausnahmsweise sollte hier Unterwolle und Deckhaar zusammenkardiert werden, um die langen Deckhaare als Haltgeber zu nutzen; außerdem ergibt sich dadurch eine interessante Melierung durch die verschiedenen Farbtöne.

Teilweise handelt sich hier um Jungschafe mit sehr weicher Wolle – das Material ist zu schade, um es so gut wie ohne Entlohnung der Wollindustrie zur Teppichherstellung zu überlassen.

Aufgrund der Mängel wird die Wolle zum halben Preis angeboten. Sie ist nur grob vorsortiert (v. a. im Hinblick auf gröberen Schmutz). Ich empfehle folgende Reihenfolge in der Verarbeitung:

  1. Aussortieren allzu kurzer Fasern
  2. Waschen
  3. Kardieren
  4. Spinnen

verkauft SiSn4, hellgrau, WuK-Schur, Jungschaf, 0,85 kg: Weichheit +++, relativ kurze, aber äußerst weiche Unterwolle in silbrig-weißem Farbton, kurzes bis mittellanges Deckhaar in verschiedensten Grau-, Silber- und Weißtönen; sehr locker; Mängel wie oben beschrieben möglich und beispielhaft in den Fotos dokumentiert;  50 % rabattiert = 17 Euro


verkauft SiSn5, hellgrau und weiß, WuK-Schur, Jungschaf, 0,95 kg: Weichheit +++, relativ kurze, aber sehr weiche Unterwolle in silbrigem oder weißem Farbton, kurzes bis mittellanges Deckhaar in verschiedensten Grau-, Silber- und Weißtönen; sehr locker; Mängel wie oben beschrieben möglich und beispielhaft in den Fotos dokumentiert;  50 % rabattiert = 19 Euro


verkauft SiSn6, rotbraun, WuK-Schur, 1,2 kg: Weichheit ++ bis +++, relativ kurze, aber sehr weiche Unterwolle in Rotbraun bis Kupfer, kurzes bis mittellanges Deckhaar in verschiedensten eher Rotbrauntönen; sehr locker; Mängel wie oben beschrieben möglich und beispielhaft in den Fotos dokumentiert; 50 % rabattiert = 21 Euro


SiSn7, hellrotbraun, WuK-Schur, 1,45 kg: Weichheit ++, relativ kurze, aber sehr weiche Unterwolle in Beige, Rotbraun und Kupfer, kurzes bis mittellanges Deckhaar in verschiedensten eher hellen Rotbrauntönen; sehr locker; Mängel wie oben beschrieben möglich und beispielhaft in den Fotos dokumentiert; 50 % rabattiert = 23 Euro


SiSn8, dunkelrotbraun, teils hellrotbraun, WuK-Schur, 1,3 kg: Weichheit ++, relativ kurze, aber sehr weiche Unterwolle in Rotbraun bis Kupfer, kurzes bis mittellanges Deckhaar in verschiedensten eher dunklen Rotbrauntönen, kleiner Teil in hellen Rotbrauntönen; sehr locker; Mängel wie oben beschrieben möglich und beispielhaft in den Fotos dokumentiert; 50 % rabattiert = 21 Euro