Rarität: Islandziegen-Felle

Dieses Projekt mache ich als Freundschaftsdienst für Bjarki und Stefanía, die auf ihrem Hof Breiðavað bei Blönduós nicht nur rund 650 Schafe, 2 Schweine, einige Hühner und Wildgänse und 6 Hütehunde haben, sondern auch Ziegen.

Das Besondere: Islandziegen sind vom Aussterben bedroht. In den 30er Jahren gab es rund 3000 Individuen (der vorläufige Höchststand) – in den 60er Jahren war der Bestand auf unter 100 Tiere abgesunken. Kurz danach begannen die ersten Maßnahmen zum Erhalt dieser einzigartigen Rasse, die seit der Besiedlung Islands vor rund 1200 Jahren keine Einkreuzungen mehr erfahren hat. Heute wird einiges für den Fortbestand getan, aber dennoch gibt es erst wieder rund 1100 Ziegen im Land. Da sie rein wirtschaftlich gesehen einen vergleichsweise geringen Nutzen haben (der isländische „Markt“ für Ziegenprodukte ist klein), helfen alle erdenklichen Einnahmen zum Erhalt der Rasse.

Bjarki und Stefanía lieben ihre Ziegen – sie sind äußerst intelligent und sehr menschenfreundlich, auch wenn sie sich im Sommer gern in die höchsten Felsregionen des nahegelegenen Gebirges zurückziehen … die Tiere auf dem Foto kamen zum Beispiel 2015 erst an Weihnachten wieder zurück. Die beiden haben nun den Versuch gestartet, 18 Ziegenfelle gerben zu lassen und zum Verkauf anzubieten. Da sie selbst keine Internetseite haben, habe ich meine Seite dafür zur Verfügung gestellt. Der Erlös geht jedoch komplett nach Breiðavað.

Die Felle sind ideal geeignet als Sitzfelle, sie verfilzen nicht und sind mit ihren feinen Schattierungen und teils bunten Mustern einzigartige Unikate. Ihr Haar ist glänzend, glatt und fein. Ganz anders als Schaffelle – sie erinnern an die Felle wilder Tiere mit einem ganz eigenen Reiz. Wer bestellen möchte, wendet sich direkt an Bjarki (er spricht Englisch und natürlich Isländisch) – entweder als Nachricht auf Facebook oder per E-Mail. Da er mit Englisch nicht viel Übung hat, wäre es ihm aber eigentlich lieber, wenn Ihr Euch an mich wendet, ich leite dann die Bestellung direkt weiter. Wie die Vliese und die Lammfelle reisen die Felle per Flugmitnahme nach Deutschland und werden von den Caritas-Werkstätten aus verschickt, so dass nur die üblichen 8 Euro Versandkosten anfallen.

Zum Abschätzen der Maße: Der Zollstock auf den Fotos ist 1 m lang. Hinweis: Einzelne Felle haben ein kleines Loch im Leder (1 bis max. 3 cm lang), das aber von der Fellseite weder sichtbar noch fühlbar ist. Ansonsten sind die Felle mängelfrei. Wer sich fragt, warum die Lammfelle 2./3. Wahl weniger kosten: Sie sind qualitativ 1. Wahl und zudem eine echte Rarität (es gibt derzeit ca. 460.000 Schafe in Island, aber wie gesagt nur gut 1.100 Ziegen). Zur Sicherheit noch die Anmerkung: Die Felle sind natürlich – wie die Lammfelle auch – ein „Nebenprodukt“, das im Herbst zur Schlachtzeit anfällt, die Ziegen werden selbstverständlich nicht wegen der Felle geschlachtet.


[verkauft] Ziegenfell 1: 120 Euro

IMG_8961


[verkauft] Ziegenfell 2: 120 Euro

IMG_8973


[verkauft] Ziegenfell 3: 110 Euro

IMG_8981


[verkauft] Ziegenfell 4: 110 Euro

IMG_8989


[verkauft] Ziegenfell 5: 100 Euro

IMG_8995


[verkauft] Ziegenfell 6: 120 Euro

IMG_9001


Ziegenfell 7: 120 Euro

IMG_9006


Ziegenfell 8: 110 Euro

IMG_9011


[verkauft] Ziegenfell 9: 120 Euro

IMG_9016


[verkauft] Ziegenfell 10: 115 Euro

IMG_9021


[verkauft] Ziegenfell 11: 120 Euro

img_9027-e1539106622490.jpg


[verkauft] Ziegenfell 12: 110 Euro

IMG_9033


[verkauft] Ziegenfell 13: 120 Euro

IMG_9038


[verkauft] Ziegenfell 14: 105 Euro

IMG_9044


Ziegenfell 15: 100 Euro

IMG_9050


[verkauft] Ziegenfell 16: 100 Euro

IMG_9056


[verkauft] Ziegenfell 17: 90 Euro

IMG_9062


[verkauft] Ziegenfell 18: 100 Euro

img_9068.jpg