Erste Vliese

Wieder aktueller Nachtrag (11.3.): Es sind neue Vliese im Netz (und fast alle verkauften auch schon wieder gelöscht). Sie sind noch hier bei mir in Island, aber reisen in der dritten Märzwoche bzw. ersten Aprilwoche nach Deutschland.

Die letzten Wochen waren mit Schneestürmen, dem Kalender und dem Traktor so „belegt“, dass für die Wolle wenig Zeit blieb – gerade soviel, sie zu fotografieren, bei Bedarf auszusortieren, zu verpacken und die aktuellen Mitfluggelegenheiten nach Deutschland zu nutzen (inkl. der umfangreichen Orga drumherum). Nun aber erscheinen die aktuellen Vliese endlich nach und nach hier im Netz! (Und die verkauften werden bald wieder gelöscht, damit alles übersichtlich bleibt.)

Achtung:

  • Bitte nicht auf die automatischen Benachrichtigungen für diesen Beitrag antworten – das landet im Nichts! Ihr erreicht mich für Bestellungen und Fragen hier.
  • Und: Die dortige Voransicht ist nicht aktuell – unbedingt den Beitrag direkt auf der Internetseite anschauen, nicht nur in der Mail!

Die Abkürzungen geben Hinweise darauf, von welchem Hof die Wolle kommt – hier in Island gibt es ja keine Dörfer, sondern nur Einzelhöfe (und Kaufmanns- oder Fischerorte bzw. Städte ohne Landwirtschaft). Wer genau schauen will, wo der jeweilige Hof liegt, klickt hier und gibt oben links im Feld „leita í korti“ den Hofnamen als Suchbegriff ein (am besten kopieren, damit die Sonderzeichen korrekt dargestellt werden).

B = Breiðavað (bei Blönduós)
Bj = Bjarnastaðir (Austur-Húnavatnssýsla)
R = Reykir (Hrútafjörður)
Si = Sigursteinn Bjarnason, Stafn (Svartárdalur)
H = Hof (Vatnsdalur, Austur-Húnavatnssýsla)

Wer nicht bereits Erfahrung mit dem Islandwollprojekt hat, liest sich bitte unbedingt die Hinweise rund um den Vlieskauf durch (Bestellmöglichkeiten, Versandkosten, Weichheitsskala usw.). Zum Vergrößern bitte auf jedes Foto einzeln klicken!

Und noch zum Vorgehen – um das volle Potenzial der Wolle auszuschöpfen, empfehle ich: als erstes Unterwolle und Deckhaar trennen und getrennt verspinnen, erst nach dem Spinnen waschen. Mehr dazu gibt es ebenfalls im gerade genannten Link.


für Kenner: Ruck-Zuck-Vliese

Diesen Herbst hatte ich das Glück, dass mir der Bauer & Schafscherer Bjarki vom Hof Breiðavað (richtig, der mit den Ziegen und den Border Collies und den Gänsen usw.) speziell zugearbeitet hat. Er schert jedes Jahr mehrere tausend Schafe auf verschiedensten Höfen unserer Region, vor allem im Herbst, und konnte dabei etliche qualitativ hochwertige Vliese in besonders seltenen Farben für mich zur Seite legen. Die jeweiligen Bauern waren natürlich begeistert, denn genau diese Farben gelten bei der Wollindustrie als vollkommen wertlos! Außerdem konnte er etliche seiner eigenen nichtweißen Lämmer sofort scheren, nachdem sie in den Stall kamen, so dass diese Vliese äußerst sauber sind.

Top-Vliese dieser Art sind für mein Empfinden derartig überzeugend, dass drei Aufnahmen und eine Kurzbeschreibung reichen, wenn man die Vliese von Islandschafen und speziell -lämmern bereits kennt. Ich habe sie „Ruck-Zuck-Vliese für Kenner“ genannt:

  • nur 3 bis 4 Fotos pro Vlies
  • Beschreibung verkürzt
  • zumeist nicht aussortiert, daher 10 % Rabatt (im Preis bereits berücksichtigt)
  • meist ganze Vliese
  • meist Lammvliese (daher max. 1 bis 2 kg)
  • Weichheit ++++ bis +++++, falls nicht anders erwähnt

Zusätzlich gibt es (weiter unten) nach wie vor Vliese mit der gewohnt ausführlichen Beschreibung.


verkauft B-Mó3, rotbraun, Herbstlamm, 1,0 kg (berechnet 0,9 kg): intensives Braun bis Rotbraun, vielfach mit golden aufgehellten Deckhaarspitzen, teils leicht ergraut; 46 Euro


verkauft Si Grámó1, rotgrau, Herbstlamm, 0,65 kg + 0,75 kg: rötlich-goldenes Deckhaar mit silbergrauer bis weißer Unterwolle; 30 Euro bzw. 35 Euro, gemeinsam 63 Euro


Vliese in gewohnt ausführlicher Beschreibung

SiWJ1, weiß, Jährling, 1,4 kg + 1,7 kg: Weichheit +++, viel bis sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einzelnen Stellen mit Schmutzkörnchen/Sand/Grassamen durchsetzt oder leicht verschmutzt, an einzelnen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (lassen sich vielfach relativ leicht abziehen), daher günstiger – alle Mängel: s. letzte drei Fotos mit Fingerzeig; ansonsten sehr sauber, sehr locker; 42 Euro bzw. 51 Euro, gemeinsam 83 Euro


SiWJ2, weiß, Jährling, 0,65 kg + 1,0 kg: Weichheit +++, viel bis sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einzelnen Stellen mit Schmutzkörnchen/Sand/Grassamen durchsetzt (s. letzte drei Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; 21 Euro bzw. 33 Euro, gemeinsam 51 Euro


verkauft SiGráMóJ2, rotgrau, Jährling, 0,7 kg + 0,9 kg: Weichheit +++, sehr viel Unterwolle, langes bis sehr langes Deckhaar; ungewöhnlich starker Kontrast zwischen vielfach weißer oder hellrötlicher Unterwolle und kräftig rotbraunem und dunkelrotbraun-silbernem Deckhaar (sehr selten); an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (lassen sich größtenteils leicht abziehen; s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr locker; sehr sauber; 25 Euro bzw. 32 Euro, gemeinsam 53 Euro


SiGráMóJ3, rotgrau, Jährling, 0,95 kg (noch zu haben) + 1,05 kg (verkauft): Weichheit ++ bis +++, viel bis sehr viel Unterwolle, langes bis sehr langes Deckhaar; ungewöhnlich starker Kontrast zwischen vielfach weißer oder hellrötlicher Unterwolle und kräftig rotbraunem und dunkelrotbraunem, teils silbern durchzogenem Deckhaar (sehr selten); an einzelnen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (lassen sich größtenteils leicht abziehen; s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr locker; sehr sauber, vereinzelt Doppelschnitt möglich; das vorletzte Foto zeigt eine beispielhafte Locke in Unterwolle und Deckhaar getrennt; 32 Euro (noch zu haben) bzw. 36 Euro (verkauft)


verkauft SiGráMó10, rotgrau, Jährling, 0,75 kg + 0,85 kg: Weichheit +++ (teils ++), viel bis sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; ungewöhnlich starker Kontrast zwischen vielfach weißer oder hellrötlicher Unterwolle und kräftig rotbraunem und dunkelrotbraunem, teils silbern durchzogenem Deckhaar (sehr selten); an einzelnen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (lassen sich größtenteils leicht abziehen; s. Foto mit Fingerzeig), an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr locker, sehr sauber; 26 Euro bzw. 30 Euro, gemeinsam 53 Euro


SiGráMó11, rotgrau, Jährling, 0,8 kg + 0,85 kg: Weichheit ++ bis +++, sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; ungewöhnlich starker Kontrast zwischen vielfach weißer oder hellrötlicher Unterwolle und kräftig rotbraunem und dunkelrotbraunem, teils silbern durchzogenem Deckhaar (sehr selten); an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (lassen sich größtenteils leicht abziehen; s. Fotos mit Fingerzeig), daher günstiger, ansonsten sehr locker; sehr sauber; 26 Euro bzw. 28 Euro, gemeinsam 51 Euro


SiGráMó12, rotgrau, Jährling, 0,95 kg: Weichheit ++, mäßig bis viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; ungewöhnlich starker Kontrast zwischen vielfach weißer oder hellrötlicher Unterwolle und kräftig rotbraunem und dunkelbraunem, teils silbern durchzogenem Deckhaar (sehr selten); an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; sehr locker; 30 Euro


RGolsJ1 golsótt, Jährling, 1,3 kg + 1,45 kg: Weichheit +++, sehr viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Schmutzteilchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an vielen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 45 Euro bzw. 50 Euro, gemeinsam 80 Euro


RGolsJ2 golsótt, Jährling, 1,0 kg + 1,25 kg: Weichheit +++, sehr viel bis extrem viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heu-/Grasstückchen durchsetzt (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an etlichen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 32 Euro bzw. 40 Euro, gemeinsam 65 Euro


RGolsJ3 golsótt, Jährling, 0,8 kg + 1,0 kg: Weichheit +++, sehr viel Unterwolle, vielfach mit Crimp (sehr selten beim Islandschaf) mittellanges Deckhaar, vielfach stark gelockt; an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (s. Fotos mit Fingerzeig, lassen sich größtenteils leicht abziehen), daher günstiger, ansonsten sehr locker; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an manchen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 24 Euro bzw. 30 Euro, gemeinsam 49 Euro


RGolsJ4 golsótt, Jährling, 0,95 kg + 1,05 kg: Weichheit +++, sehr viel bis extrem viel Unterwolle, mittellanges Deckhaar; an einzelnen Stellen mit Schmutzteilchen durchsetzt, an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (für beide Mängel s. Fotos mit Fingerzeig; lassen sich größtenteils leicht abziehen), daher günstiger, ansonsten sehr locker, sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einzelnen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 27 Euro bzw. 29 Euro, gemeinsam 52 Euro


RGolsJ5 golsótt, Jährling, 1,15 kg + 1,25 kg: Weichheit +++, sehr viel bis extrem viel Unterwolle, langes Deckhaar; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, daher etwas günstiger; sehr locker, sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einzelnen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz (golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 38 Euro bzw. 41 Euro, gemeinsam 69 Euro


RGolsJ6 golsótt, Jährling, 1,0 kg + 1,25 kg: Weichheit +++, sehr viel bis extrem viel Unterwolle, langes Deckhaar; vereinzelt Doppelschnitt möglich, daher leicht günstiger; sehr locker, sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an etlichen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz (golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 35 Euro bzw. 43 Euro, gemeinsam 52 Euro


verkauftRGolsHL1 golsótt, Herbstlamm, 1,0 kg + 1,0 kg: Weichheit ++++, sehr viel bis extrem viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heu-/Grasstückchen durchsetzt, an einzelnen Stellen leicht schmutzig (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an vielen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 47 Euro bzw. 47 Euro, gemeinsam 85 Euro


RGolsHL2 golsótt, Herbstlamm, 1,3 kg + 1,4 kg: Weichheit ++++, sehr viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen leicht schmutzig (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einigen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 57 Euro bzw. 61 Euro, gemeinsam 95 Euro


RGolsHL3 golsótt, Herbstlamm, 0,8 kg (noch zu haben) + 0,95 kg (verkauft): Weichheit +++++, viel bis sehr viel Unterwolle, langes ungewöhnlich zartes und seidiges Deckhaar, das gesamte Vlies hat eine wolkengleiche Leichtigkeit; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heu-/Grasstückchen durchsetzt, an einzelnen Stellen leicht schmutzig (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an vielen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 41 Euro (noch zu haben) bzw. 49 Euro (verkauft)


RGols/W HL grau-golsótt, Herbstlamm, 0,85 kg + 0,95 kg: Weichheit ++++ bis +++++, sehr viel Unterwolle, sehr langes bis extrem langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heu-/Grasstückchen durchsetzt, an einzelnen Stellen Deckhaarspitzen schmutzig verklebt (s. Fotos mit Fingerzeig), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle weitestgehend reinweiß bis hellbeige, vereinzelt leicht grau, in Randbereichen Deckhaar vereinzelt leicht grau (grau-golsótt = goldene „Oberseite“, grauer Bauch); 39 Euro bzw. 43 Euro, gemeinsam 75 Euro


verkauft RGolsHL4 golsótt, Herbstlamm, 0,65 kg + 0,7 kg: Weichheit ++++ bis +++++, sehr viel Unterwolle, langes bis sehr langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heu-/Grasstückchen durchsetzt, an einzelnen Stellen leicht schmutzig (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an vielen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 32 Euro bzw. 35 Euro, gemeinsam 63 Euro


RGolsHL5 golsótt, Herbstlamm, 0,8 kg + 0,9 kg: Weichheit ++++ bis +++++, viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen leicht schmutzig (s. letztes Foto mit Fingerzeig), daher leicht günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einzelnen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 39 Euro bzw. 44 Euro, gemeinsam 77 Euro


RGolsHL7 golsótt, Herbstlamm, 0,75 kg (noch zu haben) + 0,95 kg (verkauft): Weichheit ++++ (teils +++), viel bis sehr viel Unterwolle, langes vielfach ungewöhnlich stark gelocktes/gekräuseltes Deckhaar; sehr locker, sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einzelnen Stellen hellsilbergrau, zumeist reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 33 Euro (noch zu haben) bzw. 41 Euro (verkauft)


SiHLBotn, schwarz-botnótt, Herbstlamm, 0,8 kg (noch zu haben) + 0,85 kg (verkauft): Weichheit ++++, sehr langes glänzendes Deckhaar, viel Unterwolle, intensiv schwarz, nur vereinzelt braun aufgehellte Deckhaarspitzen, an einigen Stellen silbern durchzogen sowie mit einzelnen weißen Strähnen (heller Bauch und Kehle = „botnótt“), an einigen Stellen mit kleinen Moos-/Heustückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 39 Euro (noch zu haben) bzw. 41 Euro (verkauft)


verkauft SiSchwJ1, tiefschwarz, Jährling, 0,8 kg + 0,85 kg : Weichheit ++ bis +++, langes bis sehr langes glänzendes gleichmäßig gewelltes Deckhaar, mäßig viel Unterwolle, tiefschwarz, nur vereinzelt braun aufgehellte Deckhaarspitzen, an einzelnen Stellen mit kleinen Moos-/Heustückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; sehr locker; 27 Euro bzw. 28 Euro


H-FL2, schwarz-gefleckt (zumeist weiß), Herbstlamm, 0,8 kg (verkauft) + 1,1 kg (noch zu haben): Weichheit ++++, sehr viel Unterwolle, langes Deckhaar; an einzelnen Stellen mit Schmutzpartikeln (s. letztes Foto) oder trockenem Sand durchsetzt, daher günstiger, ansonsten sehr sauber; sehr locker; 37 Euro (verkauft) bzw. 52 Euro (noch zu haben)


verkauft SiW1, weiß, Herbstlamm, 0,6 kg + 0,75 kg: Weichheit ++++ bis +++++, viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen leicht verschmutzt bzw. mit Schmutzkörnchen oder Sand durchsetzt (s. letzte zwei Fotos mit Fingerzeig), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 28 Euro bzw. 35 Euro


B-W1, weiß, Herbstlamm, 0,6 kg (noch zu haben) + 0,85 kg (verkauft) : Weichheit ++++, viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einzelnen Stellen kleine Pflanzenteile/Heustückchen, an einzelnen Stellen Deckhaarspitzen schmutzig verklebt (s. vorletztes und letztes Foto), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 28 Euro (noch zu haben) bzw. 40 Euro (verkauft)


verkauft B-W2, weiß, Herbstlamm, 1,15 kg: Weichheit ++++, viel bis sehr viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einigen Stellen mit Schmutzkörnchen/Grassamen durchsetzt (s. vorletztes und letztes Foto), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 55 Euro


verkauft B-W3, weiß, Herbstlamm, 1,15 kg: Weichheit +++++, viel Unterwolle, mittellanges Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einigen Stellen mit Schmutzkörnchen bzw. Sand und Grassamen durchsetzt (s. letzte drei Fotos), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 55 Euro


HW1, weiß, Herbstlamm, 0,75 kg + 0,85 kg: Weichheit ++++, viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; sehr locker; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, im Schenkelbereich teils leicht verfärbt (s. drittletztes und vorletztes Foto), vereinzelt mit Grassamen durchsetzt (s. letztes Foto), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 35 Euro bzw. 39 Euro, gemeinsam 69 Euro


H2, schwarz-gefleckt (hoher Weißanteil), Jährling, 1,2 kg + 1,3 kg: Weichheit +++, viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, an einzelnen Stellen mit Schmutzteilchen durchsetzt (s. letztes Foto), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 42 Euro bzw. 45 Euro, gemeinsam 82 Euro


Hier erscheinen kontinuierlich weitere Ruck-Zuck-Vliese und Vliese mit ausführlicher Beschreibung – es werden dafür keine erneuten Benachrichtigungen verschickt. Am besten dann immer mal wieder reinschauen!