Schaf-Woll-Woche 2019: Planung beginnt!

Während wir noch mitten im tiefen Winter stecken und gerade wieder ein Schneesturm tobt, so wird doch bald der Sommer kommen – ehe wir uns versehen, steht der Juni vor der Tür und überall bevölkern sich die Berge mit Schafen … und ebensoschnell ist der Sommer wieder vorbei und man denkt an den bevorstehenden großen Abtrieb.

Hier in unserem Bereich findet er immer am ersten Samstag im September statt – und drumherum läuft nun schon zum dritten Mal die Schaf-Woll-Woche für Schaf- und Wollbegeisterte aus Mitteleuropa, die schon immer einmal „hinter die Kulissen“ schauen wollten. Insgesamt fünf Tage lang besuche ich mit maximal zehn bis elf Teilnehmer/innen verschiedene Schafhöfe unserer Region, es ist Zeit zum Austausch mit den Bauern (ich dolmetsche quasi simultan), wir besichtigen Museen und Produktionsanlagen rund um die Wolle und – nicht zu vergessen! – nehmen wir aktiv am großen Schafabtrieb teil. Abends ist dann Zeit für die Wolle selbst – eine Vielzahl besonders reizvoller Vliese verschiedenster Farben und Konsistenzen, auch spezielle und seltene Farbschläge stehen zum Verarbeiten und später zum Mitnehmen zur Verfügung.

Mehr als die Hälfte der Plätze ist bereits belegt, bald startet die Abstimmung mit den Teilnehmer/innen zu den gewünschten Inhalten und Schwerpunkten. Hier finden sich Bilder der SWW 2018. Und wer dabeisein möchte, findet hier alle weiteren Einzelheiten wie Preise und den Termin (klicken).