Neue Ziegenfelle – Rarität

Aktueller Stand (10.5.): Die Nachfrage ist wieder erfreulich groß – nur noch 5 von 20 Fellen zu haben! Das sind: Felle 1 bis 3, 5 und 11 (für meinen Geschmack auch alle sehr schön).

Ich hatte letzten Herbst schon einmal berichtet – Bjarki und Stefanía vom Hof Breiðavað bei Blönduós in Nordwestisland haben seit vielen Jahren Ziegen. Sie tragen damit zum Erhalt der uralten Islandziege bei, die – trotz Populationswachstums in den letzten Jahren – immer noch vom Aussterben bedroht ist. Einzelheiten findet Ihr hier. Das aktuelle Titelfoto mit ihrer Tochter Hjördís zeigt wunderbar, welch eine enge Beziehung zwischen Mensch und Ziege entstehen kann!

Eine der wenigen Möglichkeiten, um Einnahmen aus der Ziegenhaltung zu erzielen und damit den Fortbestand zu sichern, ist der Verkauf der Felle. Ähnlich wie bei den Schafen wird jedes Jahr der größere Teil der Lämmer und einige alte Tiere geschlachtet – die Felle sind ein Nebenprodukt, das meist gar nicht genutzt wird. Dabei sind Ziegenfelle nicht nur besonders selten, sondern auch besonders reizvoll: glattes, oft sehr weiches Deckhaar und überaus zarte, kleingelockte Unterwolle. Und äußerst individuelle Farben. Ziegenfelle filzen kaum und eignen sich daher sehr gut attraktive Sitzunterlage.

Wie letztes Jahr biete ich die Felle als Freundschaftsdienst auf meiner Internetseite an – der Erlös geht also wieder komplett nach Breiðavað. Die Felle reisen vsl. Ende Mai nach Deutschland, hinzu kommen also nur innerdeutsche Versandkosten von pauschal 9 Euro. Bestellen könnt Ihr über mich. Bjarki ist auch auf Facebook, falls Ihr ihn direkt kontaktieren wollt, aber er schreibt ungern auf Englisch, Isländisch ist ihm lieber.

Hier die aktuellen Felle – in einigen Fällen sind Löcher im Leder (häufig von der Fellseite aus gar nicht zu sehen), dann ist auch die Rückseite abgebildet. Keine Rückseite = keine Löcher! Ansonsten sind die Felle einwandfrei, sofern nicht anders erwähnt. Der gelbe Zollstock im Bild ist 1 m lang – für den Größenvergleich. Ein Klick auf ein einzelnes Foto vergrößert die Ansicht (das lohnt sich – denn die kleinen Voransichten zeigen kaum die wirkliche Schönheit des jeweiligen Fells!). Ganz unten finden sich noch einige aktuelle Aufnahmen aus dem Ziegenstall auf Breiðavað.

ACHTUNG! Bitte nicht auf die automatischen Benachrichtungen antworten, die Ihr als Mail bekommt – die Antwort landet im Nichts! UND: Bitte nicht die Voransicht verwenden, sondern immer auf die Internetseite selbst klicken, denn die Voransicht zeigt fast immer einen veralteten Stand!


Fell 1: 100 Euro


Fell 2: 85 Euro


Fell 3: 115 Euro


Fell 4 [verkauft]: 115 Euro


Fell 5: 120 Euro


Fell 6 [verkauft]: 120 Euro


Fell 7 [verkauft]: 110 Euro


Fell 8 [verkauft]: 90 Euro


Fell 9 [verkauft]: 120 Euro


Fell 10 [verkauft]: 105 Euro


Fell 11: 95 Euro


Fell 12 [verkauft]: 120 Euro


Fell 13 [verkauft]: 120 Euro


Fell 14 [verkauft]: 105 Euro


Fell 15 [verkauft]: 90 Euro


Fell 16 [verkauft]: 110 Euro


Fell 17 [verkauft]: 105 Euro


Fell 18 [verkauft]: 60 Euro (einzelne Stellen mit Filzknubbeln, daher günstiger – lassen sich relativ leicht entfernen: Haare unter dem Knubbel nach beiden Seiten auseinanderziehen, dann den Knubbel nach oben abziehen; ggf. vorher den Knubbel in mehrere „Teilknubbel“ reißen)


Fell 19 [verkauft]: 35 Euro (viele Stellen mit Filzknubbeln, einige davon lassen sich wie bei Fell 18 beschrieben entfernen, etliche aber nur mit größerem Aufwand, daher wesentlich günstiger)


Fell 20 [verkauft]: 40 Euro (sehr groß und langhaarig mit 10 bis 20 cm Haarlänge – passt daher nicht auf den üblichen Tisch -, schöne Farben, aber mit leichtem Bockgeruch, daher wesentlich günstiger; vermutlich sehr attraktiv für viele Hunde, gut geeignet z. B. als Hundeliegeplatz auf einer überdachten Terrasse, evtl. auch als Sitzauflage für eine Kutsche)



 

IMG_2758 xx x bIMG_2772 xx xIMG_2775 xx xIMG_2778 xIMG_2781 xxx