Letzte Vliese – „Saison“ zuende

Diesen Winter hat sich die „Herbstschur-Sortier-und-Verkaufs-Phase“ ja deutlich länger ausgedehnt als bisher – es standen zu viele dringende andere Projekte im Vordergrund, nicht zuletzt die Veränderungen hier im Hofalltag. Derweil stecke ich nun schon mitten in der Sommerschur meiner eigenen Schafe, wie man auf dem Bild sieht! Hier nun die letzten aktuell verfügbaren Vliese im Überblick – ich habe ganz unten noch ein paar ergänzt. Die meisten sind bereits in Deutschland, die letzten reisen Ende des Monats und können dann verschickt werden.

Damit ist die „Saison“ beendet und die nächsten Vliese gibt es vsl. erst wieder im November. Wer konkrete Wünsche hat, kann sich gern trotzdem melden, ich habe noch einige Vliese verschiedener Farben im Lager, die noch nicht dokumentiert sind.

Und hier wieder die üblichen Hinweise:
Achtung:

  • Bitte nicht auf die automatischen Benachrichtigungen für diesen Beitrag antworten – das landet im Nichts! Ihr erreicht mich für Bestellungen und Fragen hier.
  • Und: Die dortige Voransicht ist nicht aktuell – unbedingt den Beitrag direkt auf der Internetseite anschauen, nicht nur in der Mail!

Die Abkürzungen geben Hinweise darauf, von welchem Hof die Wolle kommt – hier in Island gibt es ja keine Dörfer, sondern nur Einzelhöfe (und Kaufmanns- oder Fischerorte bzw. Städte ohne Landwirtschaft). Wer genau schauen will, wo der jeweilige Hof liegt, klickt hier und gibt oben links im Feld „leita í korti“ den Hofnamen als Suchbegriff ein (am besten kopieren, damit die Sonderzeichen korrekt dargestellt werden).

Gr = Grænamýri (Skagafjörður)
R = Reykir (Hrútafjörður)
Si = Sigursteinn Bjarnason, Stafn (Svartárdalur)
H = Hof (Vatnsdalur, Austur-Húnavatnssýsla)
K = Keldudalur (Skagafjörður)
St = Steinnes (Austur-Húnavatnssýsla)

Wer nicht bereits Erfahrung mit dem Islandwollprojekt hat, liest sich bitte unbedingt die Hinweise rund um den Vlieskauf durch (Bestellmöglichkeiten, Versandkosten, Weichheitsskala usw.). Zum Vergrößern bitte auf jedes Foto einzeln klicken!

Und noch zum Vorgehen – um das volle Potenzial der Wolle auszuschöpfen, empfehle ich: als erstes Unterwolle und Deckhaar trennen und getrennt verspinnen, erst nach dem Spinnen waschen. Mehr dazu gibt es ebenfalls im gerade genannten Link.


verkauft GrGrHL2, hellgrau, Herbstlamm, 0,5 kg + 0,65 kg: Weichheit ++++, mittellanges Deckhaar, viel bis sehr viel Unterwolle, vielfach mit Crimp (selten beim Islandschaf), Anthazit- und Brauntöne im Deckhaar, im mittleren Abschnitt vielfach golden (hellt beim Waschen ggf. etwas auf) mit silberner bis weißer Unterwolle; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, daher etwas günstiger; sehr sauber, sehr locker; 24 Euro bzw. 31 Euro


verkauft GrGrHL6, grau, Herbstlamm, 0,55 kg + 0,65 kg: Weichheit ++++, langes Deckhaar, viel bis sehr viel Unterwolle, mittlere und dunkle Rotbraun-, Anthrazit- und Schwarztöne im Deckhaar mit silberner bis weißer Unterwolle; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, daher etwas günstiger; an einzelnen Stellen leicht verschmutzt (s. Foto mit Fingerzeig), ansonsten sehr sauber, sehr locker; 26 Euro bzw. 31 Euro


verkauft GrGrHL9, grau, Herbstlamm, 0,7 kg + 0,95 kg: Weichheit +++++, langes bis sehr langes Deckhaar, sehr viel Unterwolle, mittlere und dunkle Rotbraun-, Anthrazit- und Schwarztöne im Deckhaar mit silberner bis weißer Unterwolle (rötliche Töne mitten in der Locke sind staubbedingt und verschwinden beim Waschen, „stabil“ sind dagegen die dunklen Töne im oberen Bereich der Locke); an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, daher leicht günstiger; sehr sauber, sehr locker; 36 Euro bzw. 49 Euro, gemeinsam 78 Euro


verkauft GrSchHL4, schwarz, Herbstlamm, 0,65 kg + 0,75 kg: Weichheit ++++ bis +++++, langes bis sehr langes Deckhaar, viel bis sehr viel Unterwolle, tief dunkelbraun bis schwarz mit einigen braunen Aufhellungen und einzelnen weißen Haaren; an einzelnen Stellen mit kleinen Moos-/Heustückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber, sehr locker; 33 Euro bzw. 38 Euro


GrSchHL5, schwarz, Herbstlamm, 0,6 kg (verkauft) + 0,75 kg (noch zu haben): Weichheit ++++ bis +++++, langes Deckhaar, viel bis sehr viel Unterwolle, intensiv schwarz mit nur minimalen braunen Aufhellungen und sehr vereinzelten weißen Haaren; an einzelnen Stellen mit kleinen Moos-/Heustückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher leicht günstiger, ansonsten sehr sauber, sehr locker; 30 Euro (verkauft) bzw. 38 Euro (noch zu haben)


SiWJ1, weiß, Jährling, 1,4 kg + 1,7 kg: Weichheit +++, viel bis sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einzelnen Stellen mit Schmutzkörnchen/Sand/Grassamen durchsetzt oder leicht verschmutzt, an einzelnen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (lassen sich vielfach relativ leicht abziehen), daher günstiger – alle Mängel: s. letzte drei Fotos mit Fingerzeig; ansonsten sehr sauber, sehr locker; 35 Euro bzw. 45 Euro, gemeinsam 69 Euro


SiWJ2, weiß, Jährling, 0,65 kg + 1,0 kg: Weichheit +++, viel bis sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einzelnen Stellen mit Schmutzkörnchen/Sand/Grassamen durchsetzt (s. letzte drei Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; 21 Euro bzw. 33 Euro, gemeinsam 51 Euro


RGolsJ1 golsótt, Jährling, 1,3 kg + 1,45 kg: Weichheit +++, sehr viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Schmutzteilchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an vielen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 45 Euro bzw. 50 Euro, gemeinsam 80 Euro


verkauft RGolsJ2 golsótt, Jährling, 1,0 kg + 1,25 kg: Weichheit +++, sehr viel bis extrem viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heu-/Grasstückchen durchsetzt (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an etlichen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 32 Euro bzw. 40 Euro, gemeinsam 65 Euro


verkauft RGolsJ4 golsótt, Jährling, 0,95 kg + 1,05 kg: Weichheit +++, sehr viel bis extrem viel Unterwolle, mittellanges Deckhaar; an einzelnen Stellen mit Schmutzteilchen durchsetzt, an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (für beide Mängel s. Fotos mit Fingerzeig; lassen sich größtenteils leicht abziehen), daher günstiger, ansonsten sehr locker, sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einzelnen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 27 Euro bzw. 29 Euro, gemeinsam 52 Euro

verkauft RGols/W HL grau-golsótt, Herbstlamm, 0,85 kg + 0,95 kg: Weichheit ++++ bis +++++, sehr viel Unterwolle, sehr langes bis extrem langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heu-/Grasstückchen durchsetzt, an einzelnen Stellen Deckhaarspitzen schmutzig verklebt (s. Fotos mit Fingerzeig), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle weitestgehend reinweiß bis hellbeige, vereinzelt leicht grau, in Randbereichen Deckhaar vereinzelt leicht grau (grau-golsótt = goldene „Oberseite“, grauer Bauch); 39 Euro bzw. 43 Euro


verkauftRGolsHL5 golsótt, Herbstlamm, 0,8 kg + 0,9 kg: Weichheit ++++ bis +++++, viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen leicht schmutzig (s. letztes Foto mit Fingerzeig), daher leicht günstiger, ansonsten sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einzelnen Stellen silbergrau (sehr seltene Farbe), ansonsten reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 39 Euro bzw. 44 Euro


RGolsHL7 golsótt, Herbstlamm, 0,75 kg (noch zu haben) + 0,95 kg (verkauft): Weichheit ++++ (teils +++), viel bis sehr viel Unterwolle, langes vielfach ungewöhnlich stark gelocktes/gekräuseltes Deckhaar; sehr locker, sehr sauber; goldenes bis hellcremefarbenes Deckhaar (nach dem Waschen heller als auf den Bildern), Unterwolle an einzelnen Stellen hellsilbergrau, zumeist reinweiß bis hellbeige, in Randbereichen auch Deckhaar silbern bis anthrazit/schwarz(golsótt = goldene „Oberseite“, dunkler Bauch); 33 Euro (noch zu haben) bzw. 41 Euro (verkauft)


verkauft H-FL2, schwarz-gefleckt (zumeist weiß), Herbstlamm, 0,8 kg + 1,1 kg: Weichheit ++++, sehr viel Unterwolle, langes Deckhaar; an einzelnen Stellen mit Schmutzpartikeln (s. letztes Foto) oder trockenem Sand durchsetzt, daher günstiger, ansonsten sehr sauber; sehr locker; 37 Euro bzw. 52 Euro


verkauft B-W1, weiß, Herbstlamm, 0,6 kg + 0,85 kg: Weichheit ++++, viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich; an einzelnen Stellen kleine Pflanzenteile/Heustückchen, an einzelnen Stellen Deckhaarspitzen schmutzig verklebt (s. vorletztes und letztes Foto), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 28 Euro bzw. 40 Euro


verkauft HW1, weiß, Herbstlamm, 0,75 kg + 0,85 kg: Weichheit ++++, viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; sehr locker; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, im Schenkelbereich teils leicht verfärbt (s. drittletztes und vorletztes Foto), vereinzelt mit Grassamen durchsetzt (s. letztes Foto), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 35 Euro bzw. 39 Euro, gemeinsam 69 Euro


H2, schwarz-gefleckt (hoher Weißanteil), Jährling, 1,2 kg + 1,3 kg: Weichheit +++, viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, an einzelnen Stellen mit Schmutzteilchen durchsetzt (s. letztes Foto), daher günstiger, ansonsten sehr sauber; 42 Euro bzw. 45 Euro, gemeinsam 82 Euro


verkauft KSchJ1, schwarz-ergraut, Jährling, 0,95 kg + 1,1 kg: Weichheit + bis ++, viel bis sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; am Rücken mit Heustückchen durchsetzt, an einzelnen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen oder verfilztes Deckhaar (für beide Mängel s. Fotos mit Fingerzeig; Unterwolle unter verfilztem Deckhaar aber locker), an einigen Stellen Doppelschnitt möglich – daher günstiger; ansonsten sehr locker, sehr sauber; Grundfarbe schwarz, Deckhaar vielfach silbern bis anthrazit ergraut; 27 Euro bzw. 31 Euro


verkauftKSchJ2, schwarz-ergraut, Jährling, 1,0 kg + 1,2 kg: Weichheit ++ bis +++, mäßig bis viel Unterwolle, sehr langes bis extrem langes Deckhaar, stark gelockt bis ausgeprägt gewellt; teils mit Heustückchen durchsetzt, an einigen Stellen Doppelschnitt möglich – daher etwas günstiger; ansonsten sehr locker, sehr sauber; schwarz, teils silbern ergraut; 33 Euro bzw. 39 Euro, gemeinsam 65 Euro


KSchJ3, schwarz-leicht ergraut, Jährling, 1,2 kg: Weichheit +++, mäßig viel Unterwolle, teils mit Crimp (selten beim Islandschaf), sehr langes Deckhaar, stark gelockt bis ausgeprägt gewellt; teils mit Heustückchen durchsetzt, teils Filzknubbel vom Vorjahresvlies an den Deckhaarspitzen (s. Fotos mit Fingerzeig), an einigen Stellen Doppelschnitt möglich – daher günstiger; ansonsten sehr locker, sehr sauber; schwarz, vereinzelt silbern ergraut; 37 Euro


verkauft StJ1, schwarz-ergraut, Jährling, 1,9 kg: Weichheit +++, sehr viel Unterwolle, langes bis sehr langes Deckhaar; an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen oder verfilztes Deckhaar (für beide Mängel s. Fotos mit Fingerzeig; Unterwolle unter verfilztem Deckhaar aber locker) – daher günstiger; ansonsten sehr locker, sehr sauber; Grundfarbe schwarz, Deckhaar vielfach silbern bis anthrazit ergraut; nicht aussortiert, daher nur 1,7 kg berechnet; 48 Euro


verkauftGrHLMó1, hell-rotbraun, Herbstlamm, 0,65 kg + 0,8 kg: Weichheit ++++ bis +++++, viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; sehr locker; nicht aussortiert, daher nur 0,55 kg bzw. 0,7 kg berechnet; 27 Euro bzw. 34 Euro, gemeinsam 58 Euro


verkauftGrHLMó2, hell-rotbraun, Herbstlamm, 0,75 kg + 0,8 kg: Weichheit ++++ bis +++++, viel Unterwolle, langes bis sehr langes Deckhaar; sehr locker; nicht aussortiert, daher nur 0,65 kg bzw. 0,7 kg berechnet; 32 Euro bzw. 34 Euro


verkauft GrHLMó3, hell-rotbraun, Herbstlamm, 0,9 kg: Weichheit ++++ (teils +++++), viel Unterwolle, langes bis sehr langes Deckhaar; sehr locker; nicht aussortiert, daher nur 0,8 kg berechnet; 39 Euro


verkauft GrHLMó4, rotbraun, Herbstlamm, 0,65 kg + 0,8 kg: Weichheit ++++ bis +++++, sehr viel Unterwolle, langes Deckhaar; sehr locker; nicht aussortiert, daher nur 0,55 kg bzw. 0,7 kg berechnet; 27 Euro bzw. 34 Euro, gemeinsam 58 Euro


verkauft GrHLMó5, rotbraun, Herbstlamm, 0,75 kg + 0,8 kg: Weichheit ++++, viel Unterwolle, mittellanges bis langes Deckhaar, stark gewellt bis gelockt; sehr locker; an einzelnen Stellen trockener Lehm (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; nicht aussortiert, daher nur 0,65 kg bzw. 0,7 kg berechnet; 30 Euro bzw. 32 Euro, gemeinsam 59 Euro


Tipp:

2 der 20 aktuellen Ziegenfelle vom Hof Breiðavað sind noch zu haben – das Geld geht komplett an Bjarki und Stefanía und hilft dem Erhalt der vom Aussterben bedrohten Islandziege. Hier geht es zu den Fellen (und weiteren Informationen):