Noch ein Schwung Herbstvliese

[Aktueller Nachtrag: Aufgrund der Covid-19-Problematik muss ich meine Workshop-Reise und damit die Wollmitnahme auf – so die Planung – Mitte Juni verschieben.] Die Workshop-Reise naht und so werde ich selbst meine nächste Mitfluggelegenheit sein! Daher dokumentiere und packe ich jetzt die nächsten Vliese der letzten Herbstschur, vor allem Lammvliese. In den nächsten Tagen erscheinen weitere im Netz. Manche sind auch schon in Deutschland und können kurzfristig verschickt werden – gekennzeichnet mit *. Im März kommt fast immer nochmal einiges an Schnee dazu, daher ist der Transport meines „Rohstoffs“ häufig eine logistische Herausforderung. Denn auch der Traktor kommt nicht immer durch … letzten Mittwoch ging es aber und diese Chance musste ich nutzen (s. Foto)!

Nun wieder die üblichen Hinweise:
Achtung:

  • Bitte nicht auf die automatischen Benachrichtigungen für diesen Beitrag antworten – das landet im Nichts! Ihr erreicht mich für Bestellungen und Fragen hier.
  • Und: Die dortige Voransicht ist nicht aktuell – unbedingt den Beitrag direkt auf der Internetseite anschauen, nicht nur in der Mail!

Die Abkürzungen geben Hinweise darauf, von welchem Hof die Wolle kommt – hier in Island gibt es ja keine Dörfer, sondern nur Einzelhöfe (und Kaufmanns- oder Fischerorte bzw. Städte ohne Landwirtschaft). Wer genau schauen will, wo der jeweilige Hof liegt, klickt hier und gibt oben links im Feld „leita í korti“ den Hofnamen als Suchbegriff ein (am besten kopieren, damit die Sonderzeichen korrekt dargestellt werden).

B = Bjarki Benediktsson, Breiðavað (Austur-Húnavatnssýsla)
D = Dagbjartur Dagbjartsson, Hrísar (Borgarfjörður)
Gr = Guttormur Hrafn Stefánsson, Grænamýri (Skagafjörður)
Si = Sigursteinn Bjarnason, Stafn (Svartárdalur)
J = Jón Árni Magnússon, Steinnes (Austur-Húnavatnssýsla)

Wer nicht bereits Erfahrung mit dem Islandwollprojekt hat, liest sich bitte unbedingt die Hinweise rund um den Vlieskauf durch (Bestellmöglichkeiten, Versandkosten, Weichheitsskala usw.). Zum Vergrößern bitte auf jedes Foto einzeln klicken!

Und noch zum Vorgehen – um das volle Potenzial der Wolle auszuschöpfen, empfehle ich: als erstes Unterwolle und Deckhaar trennen und getrennt verspinnen, erst nach dem Spinnen waschen. Mehr dazu gibt es ebenfalls im gerade genannten Link.


Und jetzt geht es los! Anm. vom 4. April: Ich habe nochmals neue Vliese eingestellt – voraussichtlich die vorerst letzten dieser Saison. Wer spezielle Wünsche hat, die hier nicht (mehr) zu haben sind, bitte trotzdem melden, denn es gibt noch Vliese im Lager, die bisher nicht dokumentiert sind.


verkauft DHLGráFl, grau-gefleckt, Herbstlamm, 0,85 kg: Weichheit ++++ bis +++++, mäßig bis viel Unterwolle, langes Deckhaar, an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, an einzelnen Stellen mit Moosstückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 39 Euro


verkauft DHLGolsuflekk, golsótt-gefleckt, Herbstlamm, 1,0 kg: Weichheit ++++ bis +++++ (teils ++++ bis +++++), viel bis sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar, an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, an einzelnen Stellen leicht verschmutzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 46 Euro


verkauft JHLGráX1, grau, Herbstlamm, 0,7 kg plus 0,7 kg: Weichheit ++++ (teils +++ bis ++++), sehr viel Unterwolle, sehr langes bis extrem langes Deckhaar, an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 32 Euro bzw. 32 Euro, gemeinsam 59 Euro


verkauft JHLGráX2, dunkelgrau, Herbstlamm, 0,65 kg plus 0,65 kg: Weichheit ++++ (teils +++ bis ++++), sehr viel Unterwolle, sehr langes bis extrem langes Deckhaar, an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, an einzelnen Stellen leicht verschmutzt, an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt (s. Fotos mit Fingerzeig), daher günstiger; 28 Euro bzw. 28 Euro, gemeinsam 52 Euro


verkauft JHLGráX3, grau, Herbstlamm, 1,0 kg: Weichheit ++++, viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar, an einigen Stellen mit trockenem Sand durchsetzt, der sich leicht ausschütteln lässt, daher leicht günstiger; 45 Euro


verkauft SiSchGr, schwarz-ergraut, Jährling, 0,8 kg + 0,9 kg: Weichheit +++ bis ++++ (teils +++), sehr viel Unterwolle, zumeist schwarz bis anthrazit, sehr langes feines Deckhaar, vielfach stark ergraut und damit im ungewöhnlich starken Kontrast zur dunklen Unterwolle; an einzelnen Stellen Deckhaar verfilzt, aber Unterwolle darunter locker, an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger, teils mit trockenem Sand durchsetzt, der sich leicht ausschütteln lässt; 29 Euro bzw. 32 Euro, gemeinsam 57 Euro

verkauft JJSchbotn1, schwarz-ergraut, Jährling, 0,9 kg + 0,9 kg: Weichheit +++, sehr viel Unterwolle, zumeist schwarz bis anthrazit, sehr langes Deckhaar, vielfach stark ergraut und damit im ungewöhnlich starken Kontrast zur dunklen Unterwolle; an etlichen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (s. Fotos mit Fingerzeig), daher günstiger; 28 Euro bzw. 28 Euro


verkauftSiHLMó0, hellrotbraun, Herbstlamm, 0,65 kg plus 0,75 kg: Weichheit ++++ bis +++++ (teils +++++), sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar, vielfach golden aufgehellt; vereinzelt Doppelschnitt möglich, ansonsten Top-Qualität; 33 Euro bzw. 38 Euro, gemeinsam 66 Euro


verkauft SiHLMóY, rotbraun-leicht ergraut, Herbstlamm, 0,7 kg plus 0,7 kg: Weichheit ++++ bis +++++ (teils +++++), sehr viel Unterwolle in ungewöhnlich „dunkelsilbrigem“ Rotbraun, sehr langes Deckhaar, vielfach golden aufgehellt; vereinzelt Doppelschnitt möglich, ansonsten Top-Qualität; 36 Euro bzw. 36 Euro, gemeinsam 67 Euro


*JMóJ1, dunkelrotbraun (leicht ergraut), Jährling, 0,8 kg + 0,9 kg: Weichheit ++, viel bis sehr viel Unterwolle, langes glänzendes Deckhaar in besonders vielen Farbtönen von gold über kräftig orange bis zu dunkelrotbraun; 27 Euro bzw. 31 Euro, gemeinsam 53 Euro


*JMóJ2, „rein“ rotbraun, Jährling, 0,8 kg + 0,9 kg: Weichheit + bis ++, viel Unterwolle, die sich besonders leicht vom langen glänzenden und besonders glatten Deckhaar trennen lässt (s. letztes Foto), intensives Rotbraun in vergleichsweise einheitlichen Tönen; 27 Euro bzw. 30 Euro, gemeinsam 52 Euro


*JMóJ3, rotbraun-leicht ergraut, Jährling, 0,7 kg + 0,75 kg: Weichheit +++ (teils ++ bis +++), viel bis sehr viel Unterwolle, langes glänzendes Deckhaar, intensives Rotbraun genauso wie einige goldene und ergraute Strähnen; an einzelnen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen, daher etwas günstiger; 23 Euro bzw. 25 Euro, gemeinsam 44 Euro


*JMóJ4, rotbraun-leicht ergraut, Jährling, 0,8 kg + 1,05 kg: Weichheit ++, sehr viel Unterwolle, langes bis sehr langes vielfach glänzendes Deckhaar, intensives Rotbraun genauso wie einige goldene und ergraute Strähnen; an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (größtenteils relativ leicht abziehbar, s. Foto mit Fingerzeig), daher günstiger; 22 Euro bzw. 29 Euro, gemeinsam 47 Euro


*JGráMóJ1, rotgrau, Jährling, 0,95 kg plus 0,95 kg: Weichheit + bis ++, sehr viel hell kamelhaarfarbene Unterwolle, langes rotgoldenes bis rotes Deckhaar; an einigen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen (größtenteils relativ leicht abziehbar), an einigen Stellen verfilztes Deckhaar (Unterwolle darunter aber locker)(s. Fotos mit Fingerzeig), daher deutlich günstiger; 23 Euro bzw. 23 Euro, gemeinsam 40 Euro


verkauft *GrGráMóHL1, rotgrau, Herbstlamm, 0,7 kg plus 0,75 kg: Weichheit ++++, sehr viel zumeist weiße oder silberne Unterwolle, sehr langes rotgoldenes bis rotes Deckhaar; an einigen Stellen von trockenem Sand durchsetzt (leicht ausschüttelbar), im Schenkelbereich und teils angrenzend daran leicht verschmutzt (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 32 Euro bzw. 35 Euro, gemeinsam 62 Euro


*BJMó2, rotbraun (eher hell), Jährling, 0,6 kg (noch zu haben) + 0,9 kg (verkauft): Weichheit +++ (teils ++), sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar, vielfach stark gelockt bis gekräuselt; teils verklebte Spitzen, daher günstiger; 18 Euro (noch zu haben) bzw. 27 Euro (verkauft)


*BJMó3, rotbraun (eher hell), Jährling, 0,65 kg + 0,7 kg: Weichheit +++ (teils ++), sehr viel Unterwolle, sehr langes Deckhaar; teils verklebte Spitzen, daher günstiger; 19 Euro bzw. 21 Euro, gemeinsam 36 Euro


verkauft *JJMóX2, rotbraun (leicht ergraut), Jährling, 0,65 kg + 0,9 kg: Weichheit ++ (teils +++), sehr viel Unterwolle, langes bis sehr langes Deckhaar in besonders vielen Farbtönen von hellgoldsilbern über kräftig orange bis zu dunkelrotbraun; 22 Euro bzw. 31 Euro


verkauft SiForMó, rotbraun (leicht ergraut), Anführerschaf, 0,85 kg: Weichheit +++ bis ++++ (teils ++++), sehr viel Unterwolle, häufig mit Crimp (selten beim Islandschaf, da kein Zuchtziel), mittellanges feines Deckhaar in verschiedenen Farbtönen von hellgoldsilbern über kräftig rotbraun bis zu hellbraun; einziger Mangel: an etlichen Stellen Filzknubbel vom Vorjahrsvlies in den Deckhaarspitzen, die sich aber relativ leicht abziehen lassen, daher deutlich günstiger; 29 Euro


verkauft Si Mógolsa, rotbraun-golsótt, 50% Anführerschaf, 0,5 kg plus 0,85 kg: Weichheit ++++, sehr viel Unterwolle, teils hellrotbraun, häufig mit Crimp (selten beim Islandschaf, da kein Zuchtziel), mittellanges bis langes zart-seidiges Deckhaar in hellen Goldtönen, in den Randbereichen rotbraun (mógolsótt = rotbrauner Bauch), an einzelnen Stellen Filzknubbel vom Vorjahresvlies in den Deckhaarspitzen, die sich jedoch relativ leicht abziehen lassen (s. Fotos mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; das Foto zeigt Mógolsa anderthalbjährig mit ihrem ersten Lamm, sie ist 2017 geboren; ihre Mutter Golsa (s. u.) ist Anführerschaf; 20 Euro bzw. 33 Euro


verkauft Si Golsa, golsótt, Anführerschaf, 0,4 kg plus 0,55 kg: Weichheit ++++ (teils +++ bis ++++), sehr viel Unterwolle, fast überall silbergrau, häufig mit Crimp (selten beim Islandschaf, da kein Zuchtziel), langes seidiges Deckhaar in verschiedenen Goldtönen, in den Randbereichen grau bis schwarz (golsótt = schwarzer Bauch), an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, daher leicht günstiger; Golsa ist die Mutter von Mógolsa (beide sind auf dem Foto vom Herbst 2017 zu sehen); 16 Euro bzw. 22 Euro, gemeinsam 49 Euro


verkauft SiHLFl, schwarz-gefleckt, Herbstlamm, 0,55 kg + 0,55 kg: Weichheit +++++ (teils ++++ bis +++++), viel bis sehr viel Unterwolle, langes seidiges Deckhaar; sehr locker; im Schenkelbereich leicht schmutzig (s. Foto mit Fingerzeig), an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, daher leicht günstiger; 27 Euro bzw. 27 Euro, gemeinsam 49 Euro


verkauft SiGráMóHL1, rotgrau, Herbstlamm (links im Bild), 0,75 kg plus 0,8 kg: Weichheit ++++ (teils +++++, teils +++ bis ++++), sehr viel zumeist weiße oder mit dunklen Haaren durchzogene Unterwolle, langes bis sehr langes rotgoldenes bis rotes Deckhaar; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, daher etwas günstiger; 33 Euro bzw. 35 Euro, gemeinsam 63 Euro


verkauft SiGráMóHL2, rotgrau, Herbstlamm (mittig im Bild), 0,7 kg plus 0,8 kg: Weichheit +++++ (teils ++++), sehr viel zumeist weiße oder silberne Unterwolle, sehr langes rotgoldenes bis rotes Deckhaar; an einigen Stellen Doppelschnitt möglich, daher etwas günstiger; 34 Euro bzw. 38 Euro, gemeinsam 67 Euro


verkauft GrHLSch1, dunkelbraunschwarz, Herbstlamm, 1,1 kg: Weichheit ++++ bis +++++ (teils ++++), sehr viel bis extrem viel Unterwolle, langes Deckhaar, intensiv schwarzbraun mit teils braun aufgehellten Deckhaarspitzen; sehr locker; an einigen Stellen mit Heustückchen durchsetzt, einzelne trockene Schmutzstückchen (s. Foto mit Fingerzeig), teils Doppelschnitt möglich, daher etwas günstiger; 50 Euro


verkauft GrHLSch3, schwarz, Herbstlamm, 0,7 kg plus 0,75 kg: Weichheit +++++, viel Unterwolle, langes bis sehr langes meist glänzendes und seidiges Deckhaar, intensiv schwarzbraun (quasi schwarz) mit einigen braun aufgehellten Deckhaarspitzen; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt, einzelne trockene Schmutzstückchen (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 34 Euro bzw. 36 Euro


verkauft GrHLSch4, braunschwarz-leicht ergraut, Herbstlamm, 0,9 kg: Weichheit +++++, sehr viel Unterwolle, teils leicht ergraut, langes seidiges Deckhaar, braunschwarz mit einigen braun aufgehellten Bereichen; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt, einzelne trockene Schmutzstückchen (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 44 Euro


verkauft GrSchHL0, braunschwarz, Herbstlamm, 0,45 kg plus 0,45 kg: Weichheit +++++, viel Unterwolle, mittellanges bis langes seidiges und zartes Deckhaar, braunschwarz mit einigen braun aufgehellten Bereichen; sehr locker; an einzelnen Stellen einzelne trockene Schmutzstückchen (s. Foto mit Fingerzeig), teils mit trockenem Sand durchsetzt (leicht ausschüttelbar), an einzelnen Stellen Doppelschnitt möglich, daher günstiger; 21 Euro bzw. 21 Euro, gemeinsam 40 Euro


verkauft GrDökkMó, tiefdunkelrotbraun, Herbstlamm, 0,9 kg: Weichheit +++++, viel Unterwolle, langes glänzendes Deckhaar, ungewöhnlich dunkel rotbraun, an einzelnen Stellen leicht ergraut; sehr locker; an einzelnen Stellen mit Heustückchen durchsetzt, einzelne trockene Schmutzstückchen (s. Foto mit Fingerzeig), daher etwas günstiger; 44 Euro

Hier folgen in den nächsten Tagen weitere Vliese!